aHUS Info-Links

Alles auf einen Blick

Unser aHUS-Forum

Unser aHUS-Forum ist online und bietet allen Forum-Mitgliedern die Möglichkeit sich untereinander auszutauschen und persönliche Kontakte zu knüpfen, was vielen Betroffenen sehr wichtig ist. Insbesondere Eltern betroffener Kinder wünschen sich persönliche Kontakte, wenn möglich aus dem näheren Umfeld.

--- Link zum Forum ---


aHUS-Selbsthilfegruppe

Knappe aber sehr informative Seite wie Selbsthilfegruppe. - Jedes Jahr gibt es ein Symposium mit Ärzten und Professoren.

--- zur Homepage ---


Atypisches HUS

Das atypische HUS entsteht in Folge einer Fehlregulation des Komplementsystems, eines Teils des körpereigenen Immunsystems. Man geht davon aus, dass genetische Mutationen in Genen, die für Proteine des Komplementsystems kodieren, hierfür ursächlich eine entscheidende Rolle spielen. Insbesondere Mutationen von Faktor H, einem so genannten Komplement-Kontroll-Protein, führen zu einer Überaktivität des Komplementsystems und in der Folge zur Entwicklung eines aHUS.

Trotz oft bereits familiär bedingter genetischer Prädisposition kommt es oft erst im Erwachsenenalter zum Auftreten des aHUS. Häufige Auslöser sind unter anderem Schwangerschaften, Knochenmarks- oder Stammzelltransplantationen, immunsuppresive und andere Medikamente, Krebserkrankungen, Kokainkonsum sowie systemischer Lupus erythematodes (SLE).

--- auf der Homepage weiterlesen ---


Hämolytisch-urämisches Syndrom im Kindesalter

Verfasser: Prof. Dr. med. Dominik Müller (Berlin)

--- zum Protokoll/Vortrag ---

--- oder besser diese Seite ---


aHUS: Entstehung, Symptome und Diagnostik

Verfasser: Prof. Dr. med. Thorsten Feldkamp

--- zum Protokoll/Vortrag ---


Genetik in der Nephrologie - State of the Art in 2015

Verfasser: Dr. Roman- Ulrich Müller

--- zum Protokoll/Vortrag ---


Thrombotische Mikroangiopathien in der Schwangerschaft aHUS - Eine häufig übersehene Differentialdiagnose in der Geburtshilfe

Verfasser: Dr. med. Nikolaos Andriopoulos

Sehr informativ und durch "ausschließlich" Grafiken leicht verständlich.

Was überrascht ist, dass bisher nirgendwo ein Zusammenhang mit bspw. HELLP-SYNDROM und aHUS bisher im Internet zu finden war. Eher zufällig bin ich auf diesen Vortrag gekommen und hoffe, dass viele Betroffene darin eine Möglichkeit der Vererbung sehen etc.

--- zum Protokoll/Vortrag ---


Eculizumab beim HUS therapeutische Chancen der Komplementblockade in der Nephrologie (Universitätsklinikum Essen 2012)

Verfasser: Prof. Dr. med. Thorsten Feldkamp

--- zum Protokoll/Vortrag ---


Therapie des hämolytisch- urämischen Syndroms (HUS)

Verfasser: Johannes Mann (München 2011)

--- zum Protokoll/Vortrag ---


GENDEFEKTE auf OrphaNet - Das Portal für seltene Krankheiten

Auf dieser Seite, die mehrsprachig angezeigt werden kann (oben rechts), findet man zu 11 bekannten Gendefekten ausführliche Informationen.

--- zur Homepage ---


OrphaNet mehrsprachig - Das Portal für seltenen Krankheiten (Link zu aHUS)

Liste zu aHUS mit den einzelnen Anomalien/Gendefekten

Bitte beachten Sie, dass die Informationstexte noch nicht in allen 7 Sprachen der Datenbank und auch nicht für alle seltenen Krankheiten verfügbar sind. Bemühen Sie dann bitte ein Übersetzungsprogramm, wie bspw. von Google. Einfach nur den Link in das Überetzungsprogramm kopieren genügt. Man muss keine Textpassagen kopieren.

  • aHUS mit B-Faktor-Anomalie
  • aHUS mit C3-Anomalie
  • aHUS mit H-Faktor-Anomalie
  • aHUS mit I-Faktor-Anomalie
  • aHUS mit MCP- oder CD46-Anomalie
  • aHUS mit Thrombomodulin-Anomalie
  • aHUS mit anti-Faktor H-
  • aHUS
  • aHUS mit DGKE-Mangel

--- zur Homepage ---


GEN-Varianten

Sehr ausführliche Datenbank. Leider nur auf Englisch. Kann man sich aber per Google-Translater binnen Sekunden übersetzen lassen.

--- zur Datenbank ---

 

Hier beispielsweise das mutierte Gen von Ben und Noalie.

--- zur Datenbank ---


Membrancofaktorprotein (synonym CD46) - aus Wikipedia

CD46 wird von allen Zelltypen außer Erythrozyten gebildet. Es ist ein Cofaktor für Komplementfaktor I im Komplementsystem.[1] CD46 ist an der Entwicklung von T-Zellen zu Treg1 beteiligt. Es ist glykosyliert und phosphoryliert. CD46 ist der zelluläre Rezeptor für Adenoviren der Untergruppe B2 und Ad3, für das Masernvirus und humanes Herpesvirus 6. Vermutlich ist es auch ein Rezeptor für den Zelleintritt von Neisserien und Streptococcus pyogenes.

--- zu Wikipedia ---


Das Komplementsystem ist ein System von Plasmaproteinen...

Diese Wikipedia-Infoseite kann ich ans Herz legen, um das Komplementsystem verstehenzulernen. - Sehr umfangreich und gut recherchiert.

--- zu Wikipedia ---


KfH-Nierenzentrum für Kinder und Jugendliche Berlin

Einen besonderen Schwerpunkt bildet die Betreuung von Kindern mit chronischer Niereninsuffizienz. Diese umfasst sowohl die Behandlung in der nephrologischen Sprechstunde als auch die Therapie mit allen Dialyseverfahren.

--- zur Homepage ---


Alltag mit Dialyse - Nierenersatztherapien - Ernährungsberatung

Broschüren zum Download als PDF-Datei

--- zur Homepage ---


NierenKinder Berlin e.V. - Dialyse-Kinder Berlin - Ratgeber - Sozialrecht - Eltern-Ambulanz und sehr viel mehr

Erfahrungsaustausch zwischen den Familien. - Der Verein setzt sich mit dem Alltag der Nierenkranken-Kinder auseinander und stellt ihn unter dem Motto "nicht trotz, sondern mit der Nierenerkrankung" positiv leben.

--- zur Homepage ---


Medizinische Universität Innsbruck - Kurze Zusammenfassung

5% aller HUS Fälle sind dem atypischen HUS zuzuordnen und zeigen meist einen rekurrierenden Verlauf. Patienten mit einem HUS ohne Anzeichen und Nachweis einer EHEC Infektion müssen auf das Vorliegen von genetisch determinierten und/oder durch Faktor H Antikörper hervorgerufene Komplementregulationsstörungen getestet werden.

--- zur Homepage ---


Link-Liste der Kindernephrologie Bonn

Super zusammengestellte Liste für aHUS und Nierenerkrankungen.

--- zur Link-Liste ---


Ärzteblatt zum Thema aHUS - detailreich

Sehr informativ wie global, aber es lässt sich schwierig lesen, da jegliche Formatierung fehlt. Dann besser die PDF-Version. Allerdings ist der Artikel von 2002. Dennoch interessant!

--- zur Homepage ---


nephro.TV: Internet basiertes Fernsehprogramm für dialysepflichtige Kinder und Jugendliche.
Wir machen Fernsehen – NephroTV wird von dialysepflichtigen Kindern und Jugendlichen entwickelt und produziert.
Das Fernsehprogramm wird regelmäßig im Internet unter www.nephro.tv veröffentlicht.
Ansprechpartner: Prof. Dr. B. Hoppe


aHUS Alliance - LINKS AUS ALLER WELT

Hier gibt es eine sehr umfangreiche Sammlung von weltweiten Selbsthilfegruppen und informativen Seiten. Ungemein hilfreich für Menschen aller Nationalitäten.

--- zur Homepage ---


Bundesverband Niere e.V.

Selbsthilfe Niere - Prävention, Dialyse, Transplantation

--- zur Homepage ---


Ein neues Leben mit einer neuen Niere

NDR.de - Ratgeber

--- zum Artikel ---


Bitte senden Sie Ihre Anfrage.