Eculizumab (Soliris)

Infos zum lebenswichtigen Medikament Eculizumab von Soliris, welches als humanisierte monoklonale Antikörper bezeichnet werden.


16-seitige Anwendungsbroschüre von Eculizumab (Soliris)

Dieses Informationsmaterial ist für erwachsene und jugendliche Patienten, die an atypischem Hämolytisch-Urämischem Syndrom (aHUS) leiden, und für Eltern von Kindern und Jugendlichen mit aHUS. Es informiert Sie über die Anwendung von Eculizumab (Soliris) und über wichtige Informationen zur Arzneimittelsicherheit, die Sie kennen sollten. Zusätzlich gibt es noch eine Informationsbroschüre speziell für Eltern von kleinen Kindern, die Sie über Ihren Arzt erhalten können.

Eculizumab (Soliris) ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Patienten mit aHUS. Es gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als humanisierte monoklonale Antikörper bezeichnet werden. Antikörper binden im Blutsystem an bestimmte Eiweiße (Proteine) und hemmen diese. Humanisiert beschreibt, dass dieser Antikörper so entwickelt wurde, dass er menschlichen Antikörpern so ähnlich wie möglich ist. Monoklonal bedeutet, dass alle Antikörper dieses Medikamentes von einer einzigen Zelle abstammen und alle gleich sind.
aHUS ist eine Krankheit, bei der ein bestimmter Teil des natürlichen Immunsystems, genannt das Komplementsystem, überaktiv ist. Ursache ist in der Regel ein genetischer Defekt in der normalen Regulation des Komplementsystems. Das Komplementsystem ist immer eingeschaltet und wenn es überaktiv ist kann es körpereigene Gewebe und Organe schädigen. Dies führt zu einer Schädigung kleiner Blutgefäße und Bildung von Blutgerinnseln, die dann die Durchblutung von Geweben und Organen behindern. Dieses Phänomen wird als Thrombotische Mikroangiopathie (TMA) bezeichnet. Die TMA kann bei aHUS-Patienten Schäden an verschiedensten Organen, z. B. den Nieren, dem Gehirn oder dem Herzen verursachen.
Eculizumab (Soliris) wirkt, indem es an eine Komponente des Komplementsystems bindet und diese blockiert. So verhindert/reduziert Eculizumab (Soliris) die Schädigung kleiner Blutgefäße mit Bildung von Blutgerinnseln und damit Organschäden bei aHUS.
Weil aHUS eine chronische Erkrankung ist, ist die Behandlung mit Eculizumab (Soliris) als Langzeitbehandlung vorgesehen.


--- die 16-seitige Broschüre lesen mit folgenden weiteren Hauptthemen zum Medikament Eculizumab (SOLIRIS) ---

  • Was ist Soliris?
  • Wichtige Informationen zur Arzneimittelsicherheit
  • Auf welche Symptome sollte ich während der Behandlung besonders achten?
  • Welche Aspekte müssen vor Therapiebeginn besonders beachtet werden?
  • Wie wird meine Soliris-Behandlung eingeleitet?
  • Wie wird Soliris angewendet?
  • Wie wird Soliris dosiert?
  • Wie lange wird meine Behandlung mit Soliris dauern?
  • Welche weiteren Aspekte sind während meiner Soliris-Therapie zu bedenken?
  • Glossar (Was ist aHUS)?
  • Für weitere Informationen zu aHUS und Eculizumab (SOLIRIS) gibt es folgende Telefonnummer: +49 (0) 30 22957372

--- PDF aHUS - Informationen für Fachkreise - Schulungsmaterial für Ärzte ---

 

--- PDF aHUS - Informationen für Eltern von kleinen Kindern ---

 

--- PDF - aHUS - Informationen für Eltern und Betreuungspersonen ---


Eculizumab zugelassen (Archiv Ärzteblatt)

Dieser Artikel ist aus dem Jahr 2011, aber da er interessant ist, nehmen wir ihn hier mit auf.

--- zur Homepage ---